Praxishandbuch

Bücherei entdecken, verstehen, mitmachen - ein Praxishandbuch liegt als Printprodukt und als Online-Variante in Form einer eigenen Webseite vor. Das elektronische Dokument ergänzt das gedruckte Werk um wertvolles Rüstzeug für die praktische Büchereiarbeit und kann an aktuelle Veränderungen zeitnah angepasst werden. Downloads, Verweise auf andere Kapitel, externe Quellen und Filmsequenzen führen weitere Beispiele zur inhaltlichen Vertiefung und Weiterbeschäftigung mit einem Thema an.

Die Anreicherungen werden sukzessive von den Redakteurinnen eingearbeitet und das Angebot nach und nach umfassender.

Hinweise zur Benutzung des Handbuchs

Darstellung

Um alle Elemente korrekt dazustellen, nutzen Sie unbedingt eine aktuelle Version Ihres Browsers. Die Inhalte unserer Seiten werden zwar vollständig wiedergegeben, das Layout (Hintergrund, Schriftart, Schriftfarbe) können allerdings stark beeinträchtigt sein und führen ggf. zu einem negativen Eindruck dieser Seiten.

Arbeit mit und ohne EDV-Unterstützung

Die Arbeits- und Verwaltungsvorgänge in der Bücherei werden durch den Einsatz von Bibliothekssoftware vereinfacht. Dennoch ist deren Verwendung nach wie vor in vielen Büchereien nicht selbstverständlich bzw. befinden sich noch einige Büchereien in der Orientierungs- und Umstellungsphase. Viele Arbeitsabläufe weisen in der Büchereipraxis große Abweichungen auf, je nachdem, ob konventionell gearbeitet wird oder eine Bibliothekssoftware im Einsatz ist. Aus diesem Grund sind folgende Kapitel in zwei Versionen verfasst:

•  Verwaltung und Erschließung von Medien
•  Ausleihe und Benutzung
•  Statistik

Die Kapitel, die sich auf die konventionelle Arbeitsweise beziehen, sind mit dem
Zusatz „ohne Bibliothekssoftware“ gekennzeichnet.

In Anlehnung an die aktuellen Entwicklungen im Büchereiwesen nimmt das Handbuch in den weiteren Kapiteln in der Regel hauptsächlich Bezug auf die EDV-gestützte Büchereiarbeit. Die beschriebenen Vorgänge und Erklärungen sind bewusst „softwareneutral“ formuliert, da die Bibliothekssoftwarehersteller unterschiedliche Termini verwenden. 

Vereinheitlichung von Termini und Abkürzungen

Im Text wird die weibliche Form verwendet, um so das Bild der in der Büchereiarbeit aktiven Personen besser zu berücksichtigen. Daneben werden aus Gründen des Leseflusses in der Praxis verschieden verwendete Termini im Handbuch vereinheitlicht und gängige Abkürzungen übernommen.

Katholische öffentliche Büchereien werden im Handbuch als KÖB bezeichnet.
Sankt Michaelsbund Landesverband Bayern e.V. (SMB) und Borromäusverein e.V. (bv.) sind im Text als die beiden katholischen  Büchereiverbände in den jeweiligen Betreuungsbereichen ausgewiesen. Von den beiden Dienstleistern  wird  gesprochen, wenn von Sankt Michaelsbund und borro medien gmbh die Rede ist. Unterschiedliche Bearbeitungsvorgänge und Verfahrensweisen in den Betreuungsbereichen von bv. und SMB sind in den Text eingearbeitet und entsprechend kenntlich gemacht.

Folgende Begriffe werden synonym verwendet:

•  Bücherei – Bibliothek
•  Fachstelle – Büchereifachstelle – Diözesanstelle
•  Benutzerin – Leserin – Kundin der Bücherei
•  Leserorientierte Aufstellung – Benutzerorientierte Aufstellung.

Suchen & Drucken

Auf der Startseite befindet sich ein im rechten oberen Bereich ein Suchfeld. Es handelt sich dabei um eine Volltextsuche. Alle Kapitel und Unterkapitel werden nach dem Suchbegriff durchsucht und in der Trefferliste angezeigt. Mit Klick auf den gewünschten Treffer gelangen Sie zu dem entsprechenden Kapitel.

Ebenso auf der Startseite platziert ist die sog. Schlagwortwolke (engl. Tag-Cloud), bei der eine Liste aus alphabetisch sortierten Schlagworten angezeigt wird. Einige Wörter sind - je nach Gewichtung - größer dargestellt. Je mehr ein Wort vorkommt, desto größer ist es dargestellt.

Die Website verfügt über eine spezielle Druckformatierung, die automatisch beim Druck angewendet wird. Nutzen Sie dazu die Druckfunktion Ihres Browsers. In der Fußzeile jeder Seite befindet sich auch ein Text-Button [Diese Seite drucken], der ebenso verwendet werden kann.