Ehrenamtlich in der Bücherei – Das Büchereiteam

Ehrenamtlichkeit, Freiwilligenarbeit, bürgerschaftliches Engagement – Begriffe gibt es viele, die Unterschiede sind manchmal kaum wahrnehmbar. Traditionell sprechen wir in der kirchlichen Büchereiarbeit vom Ehrenamt. Aus ihrem Selbstverständnis heraus versteht sich ehrenamtliche Tätigkeit als ein unentgeltlich geleisteter Dienst, der in finanzieller wie ideeller Hinsicht unbezahlbar ist. Ohne ehrenamtliches Engagement wäre in unserer Gesellschaft vieles nicht möglich. Dies gilt insbesondere auch für das Bibliothekswesen. Die rund 35.000 Ehrenamtlichen gewährleisten ein nahezu flächendeckendes Büchereisystem gerade auch im länd- lichen Raum und in strukturschwachen Regionen.

Grundvoraussetzung ist, dass der Träger für entsprechende Räume, angemessene Ausstattung, einen gesicherten Etat und die erforderlichen Arbeitsmittel sorgt.