Gliederungsübersicht

Bücher

Eine Gesamtübersicht über die Bestandsgliederung bietet die folgende Abbildung. Diese Gliederung wird durch verschiedenfarbige Rückenschilder (auch Signaturschilder, Haftsignale, Rückenetiketten genannt) und deren Beschriftung verdeutlicht.

 

 

 

Schöne Literatur Erzählungen Romane

 

Sachliteratur

(vgl. Systematik SKB-E)

 

Kinder bis 6 Jahre

 

KK (auch Sachbücher)

 

 

Kinder 6 bis 8 Jahre

 

KE

 

 

KHa

 

 

KRe

 

 

KGe

 

 

usw.

 

Kinder 9 bis 12 Jahre

 

K

 

Jugendliche

 

J

 

 

Ha

 

 

Re

 

 

Ge

 

 

usw.

 

Erwachsene

 

SL


Sachbücher

Sachdarstellungen aus den verschiedenen Wissensgebieten, auch als Bericht, Erlebnisschilderung, Ratgeber oder Nachschlagewerk, gegliedert nach der:

  • „Sachbuchsystematik für Katholische öffentliche Büchereien“ – Kurzfassung (SKB s. Anh. „Sachbuchsystematik“)
  • erweiterten Fassung (SKB-E), folgend als Sachbuchsystematik bezeichnet, die in größeren Büchereien eingesetzt wird
  • oder als leserorientierte Aufstellung.

Der Ausdruck „Systematik“ (synonym: Klassifikation) bedeutet Gliederung anhand eines logischen, hierarchischen Systems der Wissensgebiete mit ihren verschiedenen Über- und Unterordnungen von Sachgebieten.

Damit zu einem gesuchten Thema rasch die zugehörige Systematikstelle gefunden werden kann, gibt es zur SKB-E ein alphabetisches Stichwortregister.

In der SKB-E werden die einzelnen großen Wissensgebiete (Hauptgruppen) mit zwei Buchstaben abgekürzt, die sich an den Anfangsbuchstaben einzelner Fächer orientieren und daher leicht einprägen, z.B. Er = Erdkunde, Fa = Familie, Ehe, Persönlichkeitsbildung.

Die weitere Untergliederung in Gruppen und Untergruppen erfolgt mit Zahlen. Je länger die Zahlenkombination ist, umso differenzierter ist das Sachgebiet (z.B. Pr 1 = Hauswirtschaft, privater Haushalt, Haushaltsführung, Pr 1.3 = Ernährung, Pr 1.32 = Verarbeitung und Zubereitung von Nahrungs- und Genussmitteln z.B. Kochen, Backen, Braten, Konservieren, Pr 1.322 = Vegetarische Speisen, Rohkost, Vollwertküche).


Schöne Literatur (SL)

Romane und Erzählungen einzelner Autoren/Autorinnen, gesammelte Werke, Lyrik, Dramen, Märchen, Anthologien, gegliedert nach Autoren- bzw. Titelalphabet.

Die Schöne Literatur wird nach den Verfassern in einem Alphabet aufgestellt. Zusätzlich können Interessenkreisaufkleber verwendet werden.


Bilderbücher (KK)

einschließlich der Kindersachbücher für Kinder bis 6 Jahre.


Bücher für Kinder im ersten Lesealter (KE)

Erzählungen, Anthologien, Gedichte für Kinder bis ca. acht oder neun Jahre, die vom Textumfang, der Gestaltung und der Thematik besonders für Erstleserinnen geeignet sind, gegliedert nach Autoren- bzw. Titelalphabet.


Bücher für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren (K)

Erzählungen, Anthologien, Gedichte, gegliedert nach Autoren- bzw. Titelalphabet.


Bücher für Jugendliche (J)

Romane und Erzählungen, die sich von den Themen, der äußeren Aufmachung, der Darbietung und der sprachlichen Form eindeutig an Jugendliche wenden, einschließlich der Sammlungen und Gedichte, gegliedert nach Autoren- bzw. Titelalphabet.


Kindersachbücher

Sachdarstellungen, die wegen ihrer didaktischen Gestaltung und der Thematik in erster Linie für Kinder von 6 bis 12 Jahren geeignet sind, gegliedert nach der „Systematik für Kindersachbücher“ (s. Anh. „Sachbuchsystematik“).

Statistisch werden die Kindersachbücher bei der Kinderliteratur erfasst.

 

 

Nicht-Buch-Medien

Zeitschriften

  • für Kinder bis 12 Jahre, gegliedert nach der Kindersachbuchsystematik
  • für Jugendliche und Erwachsene, gegliedert nach der Sachbuchsystematik


Spiele

  • Spiele für Kinder bis 12 Jahre, Familienspiele, Spielesammlungen (KSp)
  • Spiele für Jugendliche und Erwachsene (Sp 2.1); nur solche Spiele, die ausdrücklich für Jugendliche und Erwachsene geeignet sind


T
onträger (CDs)

  • Lesungen und Hörspiele
    • für Kinder bis 12 Jahre (K)
    • für Jugendliche (J)
    • für Erwachsene (SL)
  • Kinderlieder, Kindermusik, Kindertänze für Kinder bis 12 Jahre (KMu)
  • Musik für Jugendliche und Erwachsene, gegliedert nach der Sachbuchsystematik
  • Sachinformationen
    • für Kinder bis 12 Jahre, gegliedert nach der „Systematik für Kindersachbücher“
    • für Jugendliche und Erwachsene, gegliedert nach der Sachbuchsystematik


CD-ROMs

  • für Kinder bis 12 Jahre, mit Sachthemen, Spielen und Lernsoftware, gegliedert nach der Kindersachbuchsystematik
  • für Jugendliche und Erwachsene mit Sachthemen, Spielen, Lernsoftware sowie Nachschlagewerken, gegliedert nach der Sachbuchsystematik (jeweils unter Berücksichtigung der USK-Freigabe)


D
VDs, Blu-ray Discs (abgekürzt BD)

  • Spielfilme, Literaturverfilmungen, Zeichentrickfilme
    • für Kinder bis 12 Jahre (K)
    • für Jugendliche (J)
    • für Erwachsene (SL)
  • Sach- und Musikfilme
    • für Kinder bis 12 Jahre, gegliedert nach der Kindersachbuchsystematik
    • für Jugendliche und Erwachsene, gegliedert nach der Sachbuchsystematik (jeweils unter Berücksichtigung der FSK-Freigabe)


Computerspiele, Konsolenspiele

z.B. Konsolen PS 4, Wii U, Xbox One, 3DS

  • Spiele für Kinder bis 12 Jahre, Familienspiele, Spielesammlungen (KSp)
  • Spiele für Jugendliche und Erwachsene (Sp 2.1); nur solche Spiele, die ausdrücklich für Jugendliche und Erwachsene geeignet sind
  • für Kinder bis 12 Jahre mit Sachthemen, Spielen und Lernsoftware, gegliedert nach der Kindersachbuchsystematik
  • für Jugendliche und Erwachsene mit Sachthemen, Spielen, Lernsoftware sowie Nachschlagewerken, gegliedert nach der Sachbuchsystematik (jeweils unter Berücksichtigung der USK-Freigabe)


E-Books, E-Videos, E-Papers, E-Audios

Hierbei handelt es sich um Bücher, Filme, Zeitschriften oder Hörbücher in elektronischer Form, die nur virtuell ausgeliehen werden können. Die Gliederung ergibt sich aus dem Inhalt (z.B. Kinderbuch, Sachbuch, Roman, Hörspiel).


M
edienkombinationen

Darunter wird die Kombination von mindestens zwei verschiedenen Medien verstanden. Meist gehört bei einer Medienkombination zu einem Buch eine CD-ROM oder DVD-ROM, die zusätzliche Informationen zum Inhalt des Buches liefert. Weitere Beispiele sind tiptoi® und TING, bei denen das Buch oder Spiel durch einen elektronischen Stift ergänzt wird, mithilfe dessen sich z.B. Texte und Musik abspielen lassen.
Die Gliederung orientiert sich am erzählenden oder sachlichen Inhalt und an der Alterseignung.