Unterbringung der Kataloge

Katalogmöbel, Aufstellung in der Bücherei

Die Kataloge müssen für alle zugänglich aufbewahrt und zweckmäßig untergebracht werden. Empfehlenswert ist die Aufstellung an zentraler Stelle in möglichst enger Nachbarschaft zu den Arbeitsplätzen der Büchereimitarbeiterinnen wie auch zu denen der Leserinnen.

Für die Unterbringung eignen sich ausschließlich besondere Katalogmöbel, die in verschiedenen Breiten und Höhen angeboten werden und mit entsprechenden Sicherungen ausgestattet sind.

Beschriftung der Kataloge

Für die Benutzbarkeit der Kataloge ist wichtig, dass die Kataloge bzw. die einzelnen Katalogschübe nach Katalogart und Inhalt, z.B. Alphabetischer Katalog A – L, Systematischer Katalog Ge, Li, Re, außen deutlich sichtbar beschriftet sind.

Im Alphabetischen Katalog erleichtern Leitkartensätze mit aufgedruckten Alphabet-Buchstaben (z.B. A, B, C usw. oder auch AA – Ak, AI – Az) die Ordnung. Für den Systematischen Katalog gibt es spezielle Leitkarten, auf denen die Notation und der entsprechende Klartext der einzelnen Sachgebiete aufgedruckt sind. Bei Anwendung der SKB-E werden zusätzliche Blanko-Leitkarten (Tabkarten) eingesetzt, die mit der Systematiknotation und Klartext beschriftet werden müssen.

Empfehlenswert sind zusätzliche Hinweise über Zweck und Ordnung der einzelnen Katalogarten in Form von Aufstellern, Aushang am Regal und insbesondere das Auslegen der Systematik bei den Katalogen.